Erste Kriya Yoga Einweihung
Vorbereitungen für die Einweihung

  1. Kein Essen zu sich nehmen für 3 Stunden vor der Einweihung. Duschen und
    Baden vor der Einweihung.
  2. Bringe sechs verschiedene Blumen nach deiner Wahl, um sie auf dem Altar der
    Einweihung zu opfern. Sie symbolisieren die sechs Hindernisse, die durch den
    Segen beseitigt werden müssen: sinnliche Begierde, Zorn, Gier, egozentrische
    Handlungen, Vernarrtheit, Eifersucht.
  3. Fünf verschiedene Früchte. Alle unsere Handlungen werden von den fünf
    Sinnesorganen erzeugt. Wir sind an der reinen Handlung interessiert und nicht an
    den Früchten der Handlungen. So werden die Früchte auf dem Altar geopfert, um
    während der Einweihung “Prasad” (Segen) zu werden.
  4. Eine Kokosnuss, die auf dem Altar geopfert wird, um die Vernichtung des Egos zu
    symbolisieren.
  5. Drei Milchsüßigkeiten (kann man durch 3 Schokoladen ersetzen). Diese
    repräsentieren die drei Lehren des Laya-Yoga, welche die Quintessenz der ganzen
    Vedanta-Lehre beinhalten.
  6. Ein Päckchen Räucherstäbchen: Sie stehen für den Wohlgeruch, der erzeugt wird,
    wenn unser Egoismus ganz verbrannt wird.
  7. Ein Kuvert mit einer freiwilligen Spende/Schenkung “Pranami” (Guru-Dakshina), je
    nach deinen Möglichkeiten, die du dem Meister überreichst, sobald du bei der
    Segung an der Reihe bist.
    Die Gaben von 2) bis 6) werden als »Prasad« (Segen) wieder an die Teilnehmer
    verteilt.
    Bitte bringt für Notizen Papier und Bleistift mit.