Lahiri Mahasaya

Lahiri Mahasaya, geboren 1828 in Bengalen, hieß mit bürgerlichem Namen Shyama Charan, war ein Familienvater mit zwei Söhnen und lebte in Benares (heute Varanasi), als er von Babaji in den Kriya Yoga erhielt. Danach wird er noch Vater von drei Töchtern, lebt in bescheidenen Verähltnissen weiter, arbeitet bis zum Erhalt der Pension in seinem Beruf und bessert als Hauslehrer die Familienkasse auf.  Viele, sogar aus seinem engsten Verwandtenkreis, wissen nicht, dass nachts Suchende aus Nah und Fern zu ihm kommen, um von ihm in den Kriya-Yoga eingeweiht zu werden. Sri Yukteswar, der Guru Paramahansa Yoganandas, wird von ihm 1883 eingeweiht. Lahiri Mahasaya verabschiedet sich 1895 aus dieser Welt.

Weitere Infos in: Autobiographie eines Yogi von Paramahansa Yogananda und Kriya Yoga von Heidi Weyder.

Mehr in dieser Kategorie: « Babaji Tinkari Lahiri »
Beziehung:
Urgroßvater
Website:
Wiki-Artikel
Facebook:
https://www.facebook.com/lahiri

Log in

Solltest du kein Interesse mehr haben, gib bitte bescheid.
create an account